Uschi`s Welt ist jetzt im Himmel

wie war sie bei uns auf Erden..

Geboren am Donnerstag den 15. Januar 1953 in Lübeck-Kücknitz, als jüngste von 4 Kindern. Der Ursprung ihrer Familie lag in Ostpreußen Kreis Heiligenbeil ihre Eltern kamen beide aus Kahlholz. Der glücklich Zufall wollte es das Ihre Eltern Ende Januar 1945 nicht mit der Wilhelm Gustloff die Flucht in den Westen antraten, aus unbekannten Gründen sogar das Schiff wieder verließen. Sie nahmen den harten Landweg über das gefrorene Haff in den Westen Der Krieg hatte fast die ganze Familie in den Westen verschlagen. Aber nicht alle schafften es, ihre Großmutter Therese Katschmann verstarb am 22. März 1945 in einem Hilfslazarett in Pillau im Alter von nur 57 Jahren. Uschis Mutter verlor somit ihre eigene Mutter schon mit 29 Jahren durch den Krieg. Und wie es aussieht starb bei dem gleichen Bombenangriff in Pillau auch ihre andere Großmutter Lina Ratzke im Alter von 66 Jahren. Uschi konnte ihre Großmütter somit leider nicht mehr kennen lernen. Ihre
Copyright © Michael Treude 2019. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum
Tante Käthe ging nach Hannover und heiratete hier Adolf Meyer auch ihren Großonkel Johann Ratzke hatte es nach Hannover verschlagen ihre Eltern blieben vorerst in Lübeck. Ihr Großonkel Johann verstarb im stolzen Alter von 85 Jahren 1956 in Hannover. Als der Mann von Uschis Tante auch noch starb, holte Uschis Tante Kähte ihren Bruder und seine Familie nach Hannover, so kam Uschi im frühen Alter mit ihrer Familie nach Hannover und wuchs hier auf. Ihr Elternhaus sollte sie nur für knapp 10 Jahre verlassen, sie wohnte später mit ihrem Mann bis zu ihrem Tode hier. Hier starb sie auch in seinen Armen. Uschi wollte ja eigentlich gerne Dekorateurin werden, ihre Eltern entschieden damals anders, sie lernte den Beruf der Verkäuferin. Eine frühe leider glücklose Ehe folgte, 1971 bekam sie mit knapp 19 Jahren ihr erstes Kind, eine Tochter. Die Ehe zerbrach leider nach etwas über 2 Jahren und Uschi musste im jungen Alter von gerade 21 Jahren sehen wie sie über die Runden kam. Aber Ihre Eltern unterstützen sie die Jahre wo es nur ging, ihr Vater verstarb am 8. Januar 1975 leider relativ früh im Alter von nur 63 Jahren an Krebs. Im März 1979 fand Uschi aber ein neues Glück und ihre große Liebe die über 39 Jahre bis zu ihrem Tod halten sollte, am 22. August 1980 erfolgte die Heirat und im April 1981 wurde ihr zweites Kind ein Sohn geboren. Das dekorieren steckte ihr im Blut unser Haus und Garten war das ganze Jahr über liebevoll gestaltet. Auch ihre Näh- und Bastellleidenschaft stammte wohl daher. Für alle Jahreszeiten gab es etwas und alle Freunde bekamen etwas ab. Genauso wie alle zum Nikolaus in der Adventszeit ein liebevoll gestaltetes selbst erstelltes Wichtel Geschenk von ihr bekamen. Uschi wuchs in einer sehr liebevollen Kindheitsumgebung auf, diese unheimliche Mutterliebe die sie von ihrer Mutter Liesbeth erfahren hatte, gab sie ihr ganzen Leben an andere weiter. Sie war ein äusserst fürsorglicher Mensch der allen von ganzen Herzen helfen wollte und auch immer geholfen hat. Eigentlich hat sie sich immer an ihren Taufspruch vom 4. Oktober 1953 gehalten „Lobe den Herrn, meine Seele und vergiß nicht was er dir Gutes getan hat“ Daran hat sie sich ihr Leben lang gehalten.
Seite 2 Seite 2
Uschi`s Leben
Eine Geschichte von einer außergewöhnlichen Frau ein kurzer Ausschnitt ihres leider zur kurzen Lebens