Uschi`s Welt ist jetzt im Himmel

was ist am Ende geblieben? - Dankbarkeit

Copyright © Michael Treude 2019. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum
Ich bin unendlich dankbar für die schönen Momente die wir zusammen erleben durften, die fröhlichen lustigen Stunden wo wir Spass hatten. Ich dankbar für die vielen kleinen Dinge die diese Liebe immer wieder anfachte, über die wunderbaren kleinen Dinge die Uschi basteln konnte, die mit soviel Liebe entstanden das man sich kaum traute sie anzunehmen. Die selbst im Krankenhaus mehr an andere als an sich selbst dachte! Ich unendlich dankbar über die Jahre wo mir Uschi ein Zuhause gab, einen Ort der voller Wärme und Geborgenheit war. Ein Zuhause das entsprechend der Jahreszeiten oft dekoriert und geschmückt war. Alles mit oft selbst gefertigten kleinen Basteleien. Einen Wohnort der ein echtes Zuhause war, wo einem die Liebe und Wärme schon beim betreten des Hauses empfing. Einen wunderschönen Garten, einfach einen Ort der Liebe den sie gestaltete….. Geblieben ist eine große Dankbarkeit für über 39 Jahre Liebe auf Augenhöhe, eine Liebe die alle schwierigen Zeiten des Lebens überstand. Eine Partnerin zu haben die immer hinter mir stand, die Verständnis für meine „andere Art“ hatte, die immer zu mir hielt, auch wenn sie an manchem haderte, denn sie wusste wie ich es meinte, es aber manchmal anders ausdrückte. Sie wusste das ich sie immer vom Herzen liebte, sie wusste auch im inneren welch schwere Verlust ihr Tod für mich sein würde. Sie kämpfte auch Jahrelang gegen die Krankheit an nur damit ihr Mann nicht ohne sie leben muss. Sie hatte eine unglaubliche Leidensfähigkeit und Lebenswillen und liebte ihren Mann unendlich wie er sie….. Geblieben ist auch eine Dankbarkeit zu erleben, das sich alte Freunde wenn auch wenige noch an sie in ihrer schweren Zeit erinnerten. Dankbarkeit auch zu sehen das Menschen die sie noch nicht lange kannten, verstanden hatten wie sie war und was sie für sie trotz ihrer schweren Erkrankungen noch tat. Dankbarkeit auch zu erleben das es noch Menschen gab die Uschi von Herzen mochten und das Uschi`s Verlust auch sie sehr betroffen machte.
Geblieben ist eine große Dankbarkeit, so eine wundervolle Frau kennen gelernt zu haben! Ich bin dankbar das diese wunderbare Frau sich im März 1979 für mich entschieden hatte. Sich dafür entschieden hat ihr Leben fortan mit mir zu teilen, in Guten wie auch schlechten Zeiten. Ich bin dankbar das ich diese unendliche Liebe, Wärme und Geborgenheit die Uschi ausstrahlte mit ihr teilen durfte. Das ich mit einer Frau leben durfte für die immer erst die anderen an erster Stelle standen und für die Egoismus ein Fremdwort war was sie hasste. Sie verzichtete so gut wie auf alles nur damit es den Menschen die sie liebte gut ging.
 zurück zurück
Uschi`s Leben
Eine Geschichte von einer außergewöhnlichen Frau ein kurzer Ausschnitt ihres leider zur kurzen Lebens