Uschi`s Welt ist jetzt im Himmel

Die andere Seite der Medaille - 27 - das lange Leiden - die Tage danach

Copyright © Michael Treude 2020. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum
Geliebte Menschen die gehen hinterlassen Erinnerungen, von einigen muß man sich leider trennen, wie z. B. die Kleidung. Ja Uschis Schränke waren voll mit teils recht hochwertiger Kleidung, ich wollte sie nicht verkaufen es wäre auch nicht in Ihrem Sinn gewesen! Somit entschloß ich mich recht früh schon diese Kleidung in einen Secound Handshop von einen der ganz großen Hilforganisationen zu bringen. Ich war leider in dem Irrglauben die Menschen würden sich über diese Spende freuen. So packte ich schweren Herzens erst einmal 2 große Umzugskartons mit den Lieblingsstücken von Uschis, schönsten und besten Kleidungsstücken und ging zum Secound Handshop dieser Hilfsorganisation nicht weit von meinem Arbeitsplatz, im Roderbruch. Ja ich wartete brav wie ein Bittsteller vor der Tür, ich war 10 Minuten zu früh dran. Der Raum war zwar voll mit „Helfern“ aber ich solle mich gefälligst an die Öffnungszeiten halten wurde mir erklärt. Zur Öfnnungszeit durfte ich nicht rein, aber man erbarmte sich raus zu kommen, ich durfte vor der Tür erklären was ich wolle, man stöberberte recht gelangweilt in den Kartons, um festzustellen eigentlich bräuchten sie nichts mehr, sie
hätten genug… Aber na ja, sie könnten es ja noch nehmen, (aber widerwillig), eine Arroganz die nicht zu übertreffen war traf hier auf jemand der eigentlich helfen wollte… Der Weg nach Hause, er ist nun einsam und traurig Wie es mir in dem Augenblick erging brauche ich sicher nicht zu schildern, mehr kann man einen Menschen der gerade alles verloren hat nicht mehr erniedrigen! Relativ fluchtartig mußte ich einfach diesen Ort verlassen, ich konnte einfach nicht mehr. Uschis Tod traf mich zum zweiten Mal mit aller Grausamkeit… Für den Rest der Kleidung fand in der Stadt noch sehr dankbare Abnehmer, einer Hilfsorganisation die den Namen auch verdient hat, Menschen die dankbar für jedes einzelne Kleidungsstück waren... Ja, es hat mich gelehrt das einige der ganz großen „Hilfs“-Organisationen sich nicht zu wundern brauchen, warum Blutspender fehlen, warum Helfer fehlen… Es sind „Unternehmen“ wo ich keine Achtung mehr vor habe! 29. März 2020 - Micha
Seite 26 Seite 26 Zurück Zurück
Uschi`s Leben
Eine Geschichte von einer außergewöhnlichen Frau ein kurzer Ausschnitt ihres leider zur kurzen Lebens